GCF-Board

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

GCF-Board » Wissenschaft » Mehrdimensionalität » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
18.04.2003, 12:09 Uhr
Modulo

Foren Geselle


Wir leben in einer Welt, die aus 3 Raumdimensionen und 1 Zeitdimension besteht. Das is klar.
Die Frage, die sich einem nun stellt ist: Warum sollte es nur diese begrenzte Anzahl von Dimensionen geben? Warum ist die Zahl der möglichen Dimensionen nicht undendlich?
Eine mögliche Antwort: Es gibt unendlich viele Dimensionen. Es fällt einem bloß ziemlich schwer, sich diese vorzustellen. Ein kleines Beispiel:

Wir denken uns eine Welt, die aus 2 Raumdimensionen und 1 Zeitdimension besteht. Die Menschen dort kennen also bloß die abstrakten Bezeichnungen x und z, nicht aber y für eine Position im Raum. Ließe man nun in diesen Raum ein 3-(4-)dimensionales Objekt, wie zum Beispiel eine Kugel "fallen", was natürlich nur für uns als "fallen" betrachtet werden kann, da die Wesen dort ja keine Höhe kennen, so würde auf dem 2-dimensionalen Boden zuerst ein Punkt auftauchen, dann ein stetig anwachsender Kreis, der bis zu einem bestimmten Maximum "anschwillt" und dann wieder kleiner wird, um in einem Punkt zu enden. Dies passiert natürlich unter der Vorraussetzung, das die Kugel durch den Boden hindurchfällt, was eigentlich gar nicht so unmöglich ist, wie es sich zunächst anhört: Die Kugel existiert in einer (räumlich) 3-dimensionalen Welt, in der es keine 2-dimensionalen Objekte gibt. Wäre nun der hypotetische Boden 2-dimensional, so hätte er keine Höhe und wäre damit für die Kugel pysikalisch nicht existent.
Jetzt haben die 2-D Wesen also praktisch einen dynamischen Schnitt durch eine Kugel erlebt, der y-Achsen bezogen war. Sie haben also unsere dritte Raumdimension als ihre eine Zeitdimension wahrgenommen.
Theoretisch könnte man doch nun auch 4-D Objekte abstrahieren, indem man sich anguckt, was in unserer Welt (unerklärlich) größer und dann wieder kleiner wird, wobei das "Größer-und-kleiner-werden" nicht unbedingt zwingend ist, für das Verständnis aber wesentlich besser geeignet. Man stelle sich nur mal einen Würfel vor, der in einer 2-D Welt "runterfällt"...

Meine Frage also nun: Es gibt Menschen, die behaupten, Geister o.ä. gesehen zu haben, vielleicht auch andere "übernatürliche Dinge". Könnte man diese nicht als dynamischen Schnitt durch ein 4-D Objekt ansehen, welches wir in seinem vollen Umfang gar nicht wahrnehmen können?

In hope of as many responses as possible, Modulo
--
Ordnung ist die primitivste Form des Chaos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
18.04.2003, 13:10 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


das thema gabs doch hier schonmal.. *such*

aaaaah da: http://www.gcf-board.de/showtopic.php?threadid=659

werde es mal fix verschieben...
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
20.04.2003, 15:08 Uhr
metalfreek

Foren Praktikant


mal ein weiterer kleiner denkansatz bzw ne alternative:

http://www.treknews.de/treknews/newspro-treknews/static/104014551986506.php
--
mfg

metalfreek
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
22.04.2003, 11:55 Uhr
PCuliar

Foren Schüler


ich hab auchnochwas

http://www.saar.de/~luci/Raumzahl/Hyperkubus.html
http://www.mathematische-basteleien.de/hyperkubus.htm
http://www.magieheim.at/diamondunicorn/Themen/Dimension4/Hyperkubus.htm


viel Spaß damit
--
das problem bei der anarchie ist das, das die, die sie nicht verstehen angst vor ihr haben. also ist anarchie etwas ganz normales
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
24.04.2003, 00:57 Uhr
oCaS

Foren Azubi


mein Paper auf gcf.de möchte ich nicht erwähnen


aber erm, um genau zu sein MUSS es 3 dimensionen geben. in allen weiteren würden unsere naturgesetze sehr nichtig werden, planeten hätten keine stabilen bahnen etc

deshalb GIBT es nur 3, auch wenn es vielleicht einmal mehr GAB [für den bruchteil einer sekunde]
--
die menschen müssen stets alles ordnen,
da sie mit dem geschenk
eines komplexeren
denkapparates
hoffnungslos überfordert sind
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
005
24.04.2003, 07:24 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst



Zitat:
aber erm, um genau zu sein MUSS es 3 dimensionen geben. in allen weiteren würden unsere naturgesetze sehr nichtig werden,




Beweise ? Ich hab hier ein sehr schönes Buch im Schrank stehen, dass ser überzeugend darlegt, dass es exakt 26 Dimensionen gibt, von denen wir vier wahrnehmen können (incl Zeit), die anderen 22 sind zu einem String zusammengeballt... Sehr lustig das ganze
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
006
24.04.2003, 11:17 Uhr
PCuliar

Foren Schüler


unsere naturgesetze...das sind welche, auf die «wir» uns quasi geeinigt haben für innerhalb dieses 3+1dimensionalen inertialsystems. es muß aber kein begrenztsein sein. oder so

oder so wie top-pappa es schon sagte.

so ungewöhnlich weiter raumdinesionen dem bewußtsein erscheinen, richtig lustig wird es dann bei mehreren zeitdimensionen
--
das problem bei der anarchie ist das, das die, die sie nicht verstehen angst vor ihr haben. also ist anarchie etwas ganz normales
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
007
24.04.2003, 13:20 Uhr
AzRaD
Besserwisser reloaded
Foren Champion


Also rein Theoretisch halte ich es schon für möglich, dass mehr als 3 Dimensionen (+1) existieren. Die meisten Naturgesetze sind von uns aufgrund von Beobachtungen definiert worden. Unsere Wahrnehmung ist aber eingeschränkt, nämlich auf die 3+1 Dimension, wobei die Zeit auch nicht wirklich wargenommen werden kann. Der Chronograph ist nur ein Versuch die Zeit zu visualisieren, aber wirklich begreiffen können wir sie trotzdem nicht. Sie ist als Faktor aber dennoch eindeutig vorhanden. Wieso sollten nicht noch weitere Dimensionen vorhanden sein, die wir noch nicht mal als Faktor, wie die Zeit erkennen können, sondern schlicht und einfach drüber weg sehen, weil es uns unsere Wahrnehmung nicht erlaubt?
Vielleicht gehört alles, also auch das Universum nur zu einem kleinen 3 dimensionalen Teil der großen, multidimensionalen Realität?
--
Build a system that even a fool can use and only a fool will use it.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
008
24.04.2003, 16:02 Uhr
n0b0dy
Schinder in Ehren (10k)
Foren Champion


möglich. wir können im endeffekt eben nur diese 3+1 wahrnehmen, weil sie für uns sinnvoll sind -> bei der jagd auf ein mammut ist es ziemlich egal ob es in einer höheren dimension wie eine quietsche-ente aussieht.
--
(ja|nein|vielleicht)*
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
009
24.04.2003, 16:09 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


es sei denn, man könnte es in eine dimensionsfalle locken und da ganz einfach killen.

_.oO(ich bekomm hunger...)
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
010
24.04.2003, 16:53 Uhr
n0b0dy
Schinder in Ehren (10k)
Foren Champion


auch schön (hey, ich bekomme auch hunger)
--
(ja|nein|vielleicht)*
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
011
25.04.2003, 12:52 Uhr
AzRaD
Besserwisser reloaded
Foren Champion


Mhh... Mamut!
--
Build a system that even a fool can use and only a fool will use it.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
012
25.04.2003, 13:06 Uhr
Modulo

Foren Geselle


ToP-PaPPa, das Buch, das du im Schrank stehen hast, ist das zufällig von Stephen W. Hawking und heißt das Universum in der Nussschale?

Wer weiß, vielleicht verwandelt die Dimensionsfalle unser fettes Mammut ja auch in die höherdimesionale Quietscheente. Da werdet ihr wohl weiterhin Hunger leiden müssen...
--
Ordnung ist die primitivste Form des Chaos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
013
25.04.2003, 13:27 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Ne, ist es nicht. mit fällt der name und der autor jetzt nicht ein, werde nachher mal schauen.
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
014
28.04.2003, 15:14 Uhr
HAR

Foren Geselle


Hab ein bisschen von Hawking nach diesen Posts gelesen, der Mann scheint echt Ahnung zu haben .

Bezüglich des Posts von Modulo.
Ich denke es gibt mehrere Dimensionen, nur können wir sie nicht wahrnehmen. Geister könnten eine andere Dimension sein, nur leider habe ich bisher noch keine gesehen. Ich glaube dass unser Universum nur ein Bruchstück der 3. Dimension ist und eine Unterdimension höhere Dimensionen ist. Nur sind diese höheren Dimensionen nicht durch schwarze Löcher zu erreichen oder durch Antimaterie oder so, sondern vielleicht nur in unserem Geist/Gedanken vorhanden sind.
--
//_HAR_//
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
015
26.05.2003, 23:21 Uhr
Gandalf

Foren Schüler


@Modulo/HAR

Man muß nicht immer gleich Geister, oder übernatürliche(?) Dinge herbeizitieren. "Weitere" Dimensionen sind viel näher als ihr glaubt (und "beweisbar"):

Dazu muß ich jedoch etwas weiter ausholen und die Sache mal von einer ganz anderen Sicht aus betrachten:

Verschiedene Methoden der Heilkunde gehen davon aus, daß der Mensch "ge-heilt"(=ganz) gemacht werden kann. (Die Schulmedizin hat diesen Anspruch übrigens längst aufgegeben, da sie meist nur noch Symptome mit Anti...- Mitteln bekämpft)

Beispielsweise geht die Homöopathie davon aus, dass dem Kranken etwas "FEHLT". Und tatsächlich antwortet jeder Kranke bei dieser Frage: "Was fehlt Dir?" - Mit dem (Symptom), was er "HAT"

Kurze Zusammenfassung dieser Behauptung: das Fehlende in der einen Dimension (Bewusstsein) materialisiert(!) sich in der anderen Dimension (Körper, bzw. Materie)

Beispiel "Erkältung": Das Viren niemals "die" Ursache für eine Erkältung sein können, leutchtet jeden nach nur etwas nachdenken ein. Sie sind allenfalls "nötige Schauspieler", denn: Eine Erkältung "hole ich mir", wenn ich die "Nase voll" habe und ich micht für ein Thema "nicht erwärmen" kann. Andererseits kann ich noch so "verschnupft" sein, - wenn ich für etwas "Feuer und Flamme" bin (z.B. ein guter Film läuft gerade am Fernseher) "vergesse" ich augenblicklich meine Ertkältung - bis der Film endet...

Das geht dann sogar soweit, daß sich manche "Symptome" wo weit nach außen verlagern, daß sie als "Umwelt" oder "Zu-Fälle" in Erscheinung treten. Ein typsisches Beispiel ist die Pollen-, Katzenhaar, - usw. - Allergie: Im bewußtslosen Zustand (Z.B. im Operatiosnsaal) kann man diese "Kranken" völlig mit Pollen ioder Katzenhaaren einpudern - es werden sich keine Symptome zeigen!

(Das Bewußtsein eine wesentliche Rolle beim Erkennen von Dimensionen spielt, siehe auch: http://home.t-online.de/home/whein/dim-neu.htm )

"Materialisationen" aus diesen Dimensionen benötigen i.d.R. "Zeit". Da "Zeit" jedoch keine reale Größe ist und lediglich dazu dient "Zeitloses" (im Bewußtsein) nacheinander wahrnehmen zu können und zu verarbeiten, wird uns i.d.R. der Blick darauf verstellt, daß wir uns ständig unser (eigenes) Universum neu erschaffen. (Für naturwissenschatlich Interessierte eine sehr lehrreiche Lektüre: David Deutsch: "Die Physik der Welterkenntnis")

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
016
02.06.2003, 14:40 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


Kommt mir nicht mit Homöopathie. Hab hier so ein Nasenspray - das nutzt einen Scheiss. Ich geh gleich inne Apotheke und hol mir was richtig giftiges was meinen Körper so schön kaputtmacht und mir meine Schleimhäute wegäzt.
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
017
05.06.2003, 00:33 Uhr
MegaVolt

Foren Geselle




Dieses dickflüssige Grüne, welches im dunkeln leuchtet finde ich am besten....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
018
19.06.2003, 02:47 Uhr
Priester

Foren Schüler


Hi,
ich hab da mal ne Frage?
Bei diesem Beispiel mit der Kugel die durch eine 2-Dimensionale Welt fällt, heisst es immer die Wesen nehmen erst einen Punkt war und dann einen Kreis.
Aber ist es nicht viel mehr so das diese Wesen überhaupt nicht in der Lage währen irgenetwas war zu nehmen.
z.B. dieser "Kreis" ist doch nur für uns ein Kreis weil wir von oben oder unten (y-Achse) darauf sehen => min. 3 Dimensionen.

Und währe das mit Schall, Licht, Geruchsstoffen nicht gernauso?

Ach und noch was:
Ist das vielleicht auch die Erklärung für schwarze Löcher. Wir wissen nicht wohin die ganze Materie verschwidet, aber vielleicht verschwindet sie ja garnicht sondern bekommt (oder verliehrt) eine Dimension und wir können sie nur nichtmehr wahrnehmen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
019
20.06.2003, 10:19 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


Vielleicht sind unsere drei Dimensionen auch nur eine abstrakte Beschreibung von Raum der Mathematik. Viellecht gibt es keine "3" Dimensionen...
Vielleicht gibt es auch die 2. Dimension nicht, sondern das alles ist nur definitionssache und wir steigern uns in etwas hinein.

EDIT:
Btw, zur Kugel:
Wenn die Kugel durch das niedrige dimensions-Objekt fallen soll, muss es sich bewegen und dazu braucht es in der darüberliegenden Dimension ebenfals die Zeit. Man kann also die Zeit nicht mit der nächst höherliegenden Dimension definieren, da in dieser Dimension ebenfalls die Zeit vorkommen müsste. Ausser es gäbe unendlich viele Dimensionen.
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.

Dieser Post wurde am 20.06.2003 um 10:21 Uhr von Thorium editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
020
20.06.2003, 11:33 Uhr
Gandalf

Foren Schüler



Zitat:
Priester postete
Hi,
ich hab da mal ne Frage?
Bei diesem Beispiel mit der Kugel die durch eine 2-Dimensionale Welt fällt, heisst es immer die Wesen nehmen erst einen Punkt war und dann einen Kreis.
Aber ist es nicht viel mehr so das diese Wesen überhaupt nicht in der Lage währen irgenetwas war zu nehmen.
z.B. dieser "Kreis" ist doch nur für uns ein Kreis weil wir von oben oder unten (y-Achse) darauf sehen => min. 3 Dimensionen.

Und währe das mit Schall, Licht, Geruchsstoffen nicht gernauso?

Ach und noch was:
Ist das vielleicht auch die Erklärung für schwarze Löcher. Wir wissen nicht wohin die ganze Materie verschwidet, aber vielleicht verschwindet sie ja garnicht sondern bekommt (oder verliehrt) eine Dimension und wir können sie nur nichtmehr wahrnehmen.



Hi!

Die Sache mit der "Wahrnehmung" in einer 2-D Ebene ist im Prinzip das geliche wie unsere Wahrnehmung in der "3-D Realität": Wir nehmen auch niemals 3-D Körper mit einem Sinnesorgan "direkt" wahr, sondern unser Bewußtsein "konstruiert" sich aus 2-D-Wahrnehmungen (Ober-"Fläche") und verschiedenen unbewußten Winkelberechnungen eine räumliche Wahrnehmung. - Dies dürften wir auch den "Screenis" unterstellen, wenn wie um eine Linie "herumgehen" und diese Information als "Kreis" interpretieren. Deswegen auch meine Behauptung: Unser Bewußtsein muß höherdimensional angelegt sein, um niedrigere (3-D) Dimensionen wahrnehemen zu können.

Wenn schwarze Löcher zu einem "mathematischen Punkt" zusammenstürzen, können wir diesen tatsächlich nicht mehr wahrnehmen, sondern nur noch "denken".

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
021
21.06.2003, 14:20 Uhr
Gandalf

Foren Schüler



Zitat:
Thorium postete
...
Btw, zur Kugel:
Wenn die Kugel durch das niedrige dimensions-Objekt fallen soll, muss es sich bewegen und dazu braucht es in der darüberliegenden Dimension ebenfals die Zeit. Man kann also die Zeit nicht mit der nächst höherliegenden Dimension definieren, da in dieser Dimension ebenfalls die Zeit vorkommen müsste. Ausser es gäbe unendlich viele Dimensionen.



Wie die Zeit "ins Spiel" kommt, sieht man, wenn man eine Computerspiele-CD auf dem PC "laufen läßt". Man braucht hierzu keine Zeit in der nächst höheren Dimension, sondern Bewußtsein um das wahrnehmen zu können.

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
022
23.06.2003, 11:46 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle



Zitat:
Gandalf postete
Wie die Zeit "ins Spiel" kommt, sieht man, wenn man eine Computerspiele-CD auf dem PC "laufen läßt". Man braucht hierzu keine Zeit in der nächst höheren Dimension, sondern Bewußtsein um das wahrnehmen zu können.

Viele Grüße[/i]



Die Physik besagt, dass es zu einer Bewegung die Zeit braucht. Ohne Zeit, ist keine Bewegung möglich, da sich die Position eines Objektes nicht verändern kann.
Und da sich die Kugel auf der vierten Dimension bewegen muss, um bei uns den anschein der Zeit zu erwecken, braucht auch die Kugel in der vierten Dimension die Zeit.
Das hat nichts mit wahrnehmung oder nicht-wahnnehmung zu tun.
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
023
24.06.2003, 23:03 Uhr
Gandalf

Foren Schüler



Zitat:
Thorium postete

Die Physik besagt, dass es zu einer Bewegung die Zeit braucht. Ohne Zeit, ist keine Bewegung möglich, da sich die Position eines Objektes nicht verändern kann.



...? Wie willst Du entscheiden ob sich das Objekt oder der Beobachter (der "Wahrnehmende") bewegt?

Zeit ist eben keine physikalische Größe. Auch wenn die Alltagserfahrung (scheinbar) uns etwas anderes "vor-macht". (ich dachte die Diskussion wäre über diesen Punkt hinaus)

Spätestens seit A.E. dürfte nachvollziehbar sein, daß Zeit (und auch Raum) "relativ" sind. Es gibt gensausowenig einen absoluten räumlichen wie zeitlichen Bezugspunkt im Universum. Der Versuch in der klassischen Physik eine "RaumZeit" einzuführen, macht zwar vieles einfacher, aber auf der anderen Seite tauchen unlösbare Widersprüche auf. (z.B. wie ist ein freier Wille mit dem Determinismus der Raumzeit vereinbar?)

Die Quantenphysik hat da schon eher Antworten. (Die allerdings noch weniger mit unserer Alltagserfahrungen übereinstimmen)


Zitat:

Und da sich die Kugel auf der vierten Dimension bewegen muss, um bei uns den anschein der Zeit zu erwecken, braucht auch die Kugel in der vierten Dimension die Zeit.
Das hat nichts mit wahrnehmung oder nicht-wahnnehmung zu tun.



Da der erste Satz (wie oben ausgeführt) von einer falschen Prämisse ausgeht, bleibt weiterhin die "Wahrnehmung" des Bewußtseins ("Der Fokus des Beobachters") zentrales Thema.

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
024
25.06.2003, 08:20 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Freier Wille... Wo soll der bitte herkommen ? Entspricht doch mal ganz klassisch der Physik, dass es keine Bewegung gibt die ohne Ursache gestartet wird... Aber die Diskussion gibts hier im Board doch schon irgendwo *g*
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Wissenschaft ]  



German Computer Freaks

powered by ThWboard 3 Beta 2.85-rc3
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek