GCF-Board

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

GCF-Board » Wissenschaft » Mehrdimensionalität » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
025
25.06.2003, 22:57 Uhr
Gandalf

Foren Schüler



Zitat:
ToP-PaPPa postete
Freier Wille... Wo soll der bitte herkommen ? Entspricht doch mal ganz klassisch der Physik, dass es keine Bewegung gibt die ohne Ursache gestartet wird... Aber die Diskussion gibts hier im Board doch schon irgendwo *g*



Hallo!

...? Fragst Du Dich hier selbst? - Ich dachte ich hätte einigermaßen klar ausgedrückt, daß die (klassische) "Physik der Raumzeit" mit der Vorstellung eines "freien Willens" collidiert. (... und was meinst Du damit, daß es diese Diskussion schon heir gibt?)

Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
026
27.06.2003, 09:21 Uhr
PCuliar

Foren Schüler


Hatte ich heute morgen in dem player:
"Ther is nothing outside (the) deception of reality"

Physik ist logisch, Philosophie kann auch logisch sein, wenn man es zulässt.
--
das problem bei der anarchie ist das, das die, die sie nicht verstehen angst vor ihr haben. also ist anarchie etwas ganz normales

Dieser Post wurde am 27.06.2003 um 09:21 Uhr von PCuliar editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
027
03.07.2003, 21:36 Uhr
hohf

Foren Neuling



Zitat:
Modulo postete

Meine Frage also nun: Es gibt Menschen, die behaupten, Geister o.ä. gesehen zu haben, vielleicht auch andere "übernatürliche Dinge". Könnte man diese nicht als dynamischen Schnitt durch ein 4-D Objekt ansehen, welches wir in seinem vollen Umfang gar nicht wahrnehmen können?



Und jetzt sag mir mal, warum nicht alle Naselang irgendwelche krassen Erschütterungen durch
die Erde jagen, wenn "Gegenstände aus einer anderen Dimension" dagegen dotzen?

Und warum man durch den Wald-und-Wiesen-Geist nach der landläufigen Beschreibung
durchgucken kann, obwohl er doch fest ist?
--
Besucht das Systemroot Board / die Systemroot ML: http://www.systemroot.org/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
028
25.07.2003, 12:47 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


Geister und auch Andere übernatürlichen Dinge sind meist mit der Psychologie bzw. Neurologie zu erklären. Unterschätzt niemals das Menschliche Gehirn oder das Unterbewusstsein in der Beeinflussung der Sinne und der Wahrnehmung.
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
029
31.08.2003, 17:53 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


BTW:
Das Universum muss laut zwei theoretischen Physikern der 60er Jahren genau 3 Raumdimensionen haben. Nicht mehr! Da z.B. Planetenbahnen bloss bei 3 Dimensionen stabil sind. Wechselwirkende Kräfte (und auch die Schwerkraft oder die Kraft die zwischen Positiv und Negativ geladenen Teilen wirkt) sind definiert als: 1 / (r ^ 2) (nehmen also exponentiell ab) dies gilt aber nur im 3 Dimensionalen Bereich. Hätten wir mehr, würden die Planeten auf die Sonne stürzen und wir wären nie entstanden. Es gibt keine stabilen Planetenbahnen bei mehr oder weniger als 3 Raumdimensionen.
Somit sind wir selber, der beste Beweis dafür, dass unser Universum bloss 3 Raumdimensionen haben kann.
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.

Dieser Post wurde am 31.08.2003 um 17:54 Uhr von Thorium editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
030
31.08.2003, 18:47 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Sowas klingt immer sehr nach Gottesbeweis... "Es muss so sein, weil wir es anders nicht erklären könnten"
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
031
31.08.2003, 19:05 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


Hrhr...
Wer 15 Minuten Zeit hat und sich mit dem Thema befassen will:
http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi?v=alpha/centauri/v/&f=001119.rm&g2=1

(ist .rm also Realplayer o.ä. währ ganz gut)
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
032
31.08.2003, 19:08 Uhr
Modulo

Foren Geselle



Zitat:
Sowas klingt immer sehr nach Gottesbeweis... "Es muss so sein, weil wir es anders nicht erklären könnten"



...allerdings...

was is denn zum beispiel mit "aufgerollten" dimensionen
und das du hier mit dem starken antrophischen prinzip kommst, zählt auch net... wer redet denn von für uns wahrnehmbaren x raumdimensionen?
wir könnten doch genauso gut in mehr als 3 raumdim. leben ohne es zu registrieren.
"dimensionen" sind doch letztendlich eh immer nur abstrakte konstrukte der menschen.
wenn ich wollte könnte ich doch zum beispiel jeden beliebigen punkt auch mit 2 "dimensionsangaben" und einem drehwinkel angeben.
Bsp.: (1, 1, 90°), was dann z.b. (1, 0, 1) in nem "normalen" 3 dim. koordinatensys. entsprechen würde... und dass obwohl es doch 3 raumdimensionen gibt, tse, tse, tse...
--
Ordnung ist die primitivste Form des Chaos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
033
02.09.2003, 10:21 Uhr
Thorium
GCF Member & Moderator
Foren Geselle


Das Ding mit den "aufgerollten" Dimensionen ist AFAIK sehr umstritten. Die ganze String-Theorie und deren 11 Dimensionen steht auf sehr wackligen Beinen da sie nicht überprüfbar ist.
Also so in etwas: "Gott gibts. ich kanns zwar ned beweisen noch widerlegen, aber ich glaub einfach mal, dasses so ist, denn es könnte sein."
Aber schaut euch einfach mal das .rm an...
--
Per|li|nist der; -en, -en <zu ↑...ist>: a) Anhänger, Vertreter der radikalen Perlinisten die Perl als die einzig wahre Sprache ansehen; b) Mitglied einer perlinistischen Community.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
034
05.09.2003, 21:19 Uhr
Modulo

Foren Geselle



Zitat:
Gott gibts.



denk ich auch. allerdings nur in den köpfen der menschen...
ne teils psychosomatische wirkung sozusagen.
--
Ordnung ist die primitivste Form des Chaos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
035
06.09.2003, 17:46 Uhr
Gandalf

Foren Schüler


Grüßt Euch!


Zitat:
Thorium postete
Das Ding mit den "aufgerollten" Dimensionen ist AFAIK sehr umstritten. Die ganze String-Theorie und deren 11 Dimensionen steht auf sehr wackligen Beinen da sie nicht überprüfbar ist.
Also so in etwas: "Gott gibts. ich kanns zwar ned beweisen noch widerlegen, aber ich glaub einfach mal, dasses so ist, denn es könnte sein."
Aber schaut euch einfach mal das .rm an...



Ich glaube hier liegt ein grundsätzliches Mißverständnis vor: Eine wissenschaftliche Theorie erhält dann den "Status einer Theorie", wenn sie überprüfbar ist (sonst ist es eine Vermutung oder Interpretation). Die String-Theorie ist jedoch eine "Theorie", da sie überprüfbar formuliert wurde und entsprechende Experimente zur Falsifikation noch am laufen sind. Das "aufgerollte Dimensionen" schwer nachzuweisen sind, ergibt sich aus der Tatsache, daß die postulierte Schwerkraftwirkung im sub-Millimeterbereich technisch äußerst schwer meßbar ist.

näheres hierzu: http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=203788

Die Sache mit Gott mag so sein, aber ich gebe mal folgenden Denkansatz in die Runde:

Nach der Quantenmechanik kommt dem "Beobachter" eine entscheidende Rolle, wie wir die Wirklichkeit wahrnehmen, bzw. ob es überhaupt eine objektive Wirklichkeit gibt (>> das sogen. "Doppelspaltexperiment). Die ist keine Vermutung, sondern eine physikalische Tatsache, die durch unzählige Experimente bestätigt ist.

Was war aber am Anfang des Universums, vor dem es "nichts" - also auch keinen Beobachter, - gab? Wer war der "erste" Beobachter? Bzw. wie soll man sich das vorstsellen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
036
06.09.2003, 18:03 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Da Newton bisher unwiederlegt ist, gilt Actio = Reactio. Woher kam also die Energie, die das Universum angestoßen hat? Selbst wenn eines Tages der Lauf der Dinge bis zum Urknall nachvollzogen wurde, ist das warum immer noch nicht geklärt...
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
037
06.09.2003, 21:05 Uhr
Modulo

Foren Geselle


...und wieder das alte Problem:
Wer/Was war zuerst?

Wenn man davon ausgeht, das es weder ein Multiversum noch ein einziges Quantenuniversum gibt, sodass also vor "unserem" Universum nichts gewesen ist und auch nichts gewesen sein kann, da weder Raum noch Zeit existent waren, dann erübrigt sich die Frage ach dem Warum ganz einfach.
Jetzt könnte man natürlich sagen, ich mach mir das jetzt nen bissl einfach, aber da ich ja nicht an unser Universum als einziges Universum glaube, trifft das wohl eher nicht zu.

Ich hänge da eher der Phoenix-Theorie an, die besagt, dass "unser" Universum sich aus einer ewig andauernden Kaskade von entstehenden und wieder kollabierenden Universen heraus entwickelt hat, was auch die extrem unwahrscheinliche Konfiguration dieses Univesums erklären würde...
(da hat dann jemand zieeeemlich lange an den config-files rumgespielt )

Woran man aber auch glauben kann und was ich auch nicht unspannend finde, ist die Sache mit dem MultiebenenUniversum. 4 warens gaub ich...
Und die "größte" ist der Theorie nach ein alles umfassendes Quantenuniversum, indem jeder Zustand, der ist, war und sein wird zugleich existiert. Also könnte man auch hierin die Rolle Gottes finden, da der Gedanke an die Vorherbestimmtheit von Allem eine nicht unwesentliche Rolle spielt.
Und genau deshalb ist mir diese Theorie nen bissl unsympathisch...
Die andern drei Ebenen sind logisch nachvollziehbar (...was nicht heißt, dass ich nicht an das glaube, was man nicht versteht...) und vor allen Dingen weniger theologischer als viel mehr physikalischer Natur, denke ich. ...'s gefällt mir einfach besser...

Wer mehr wissen will: Dis steht alles in einer der letzten "Spektrum der Wissenschaft" drin. Titelthema: Paralleluniversen.

Mehr fällt mir dazu erstmal nich ein,

Gruß MD
--
Ordnung ist die primitivste Form des Chaos!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
038
07.09.2003, 11:27 Uhr
Gandalf

Foren Schüler


Hallo!


Zitat:
Modulo postete
..

Und die "größte" ist der Theorie nach ein alles umfassendes Quantenuniversum, indem jeder Zustand, der ist, war und sein wird zugleich existiert. Also könnte man auch hierin die Rolle Gottes finden, da der Gedanke an die Vorherbestimmtheit von Allem eine nicht unwesentliche Rolle spielt.
Und genau deshalb ist mir diese Theorie nen bissl unsympathisch...



Hier galube ich, bringst du was durcheinander: Nach dem Modell der klassischen Physik (einschl. der allgemeinen Relativitätstheorie) leben wir in einem RAum/ZeitKontinnumme, in dem analog der Einzelbilder eines Filmes ein Bild ursächlich/logischerweise auf das nächste kommt. Das ist die Wahrnehmung, die einigermaßen gut mit unseren Alltagserfahrung übereinstimmt. Nur berücksichtig sie einen entscheidenden Faktor - das Bewußtsein- überhaupt nicht!

Hier bietet die die "Viele-Welten-Theorie" jedoch nachdenkenswerte Lösungen an (auch wenn sie einem auf den ersten Blick "unbeherrschbar" erscheint).

So ist ein freier Wille und die Wahl, bzw. Entscheidung nur deshalb möglich, "weil" es parallele Universen gibt. (siehe "Doppelspaltexperiment")

Des weiteren stellt sich, wie bereits gesagt gar nicht die Frage "wer war zu erst da", weil einfach 'alles' zuerst da war (und ist und sein wird). Die Vorstellung das es so etwas wie Kausalität gibt, ist mit der Quantenphysik unvereinbar. HIer steht -spezielle in der VWT- die "Widerspruchsfreiheit" an erster Stelle. Kausalität fällt somit durch dieses Raster.

Wieso glauben wir das Alltagserfahrung nichts mit den physiklaschen Tatsachen der Quantenphysik zu tun haben sollen?

Viele Grüße


Viele Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
039
28.01.2004, 21:12 Uhr
RedDevill

Foren Neuling


Folgende zwei Bemerkung zum Ursprungsthread:

1. WIR LEBEN in einem Universum mit mehr als drei Raumdimensionen! Nur ist es fuer das Universum selbst, die Materie sehr unguenstig mehr oder weniger als drei Dimensionen zu haben, da dann Gravitation problematisch wird ... denn Bahnen von Planeten sind nur in genau drei Dimensionen stabil (Zentrifugal- und Zentripetalkraft einer Translation auf einem Kreis).

2. Drei Dimensionen zu haben ist beileibe nicht die Betrachtung der Mathematik. Drei Dimensionen sind fuer die Mathematik viel zu wenig (um auf Thoriums Bemerkung einzugehen). In der Mathematik wird es ERST richtig interessant, wenn man unendliche Dimensionen, darueberhinaus ueberabzaehlbar unendlich viele Dimensionen hat (Funktionalanalysis). Dies sind z.B. Raeume, die in der Quantentheorie fundamentalste Bedeutung spielen, sogenannte Hilbertraeume, Raeume, die ein Skalarprodukt (viel abstraktere Konstrukte als das Euklidische dreidimensionale in der Schule) besitzen und die abgeschlossen sind, also insbesondere Banachraeume sind. Rechnen in diesen Raeumen ist sehr ergiebig, aber auch sehr frustrierend wegen der gelinde gesagt vielen Dimensionen, aber sie sind gerade fuer Mathematiker das wirklich interessante und fuer Quantenphysiker.

Viele Gruesse

Der Teufel.

Dieser Post wurde am 28.01.2004 um 21:14 Uhr von RedDevill editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Wissenschaft ]  



German Computer Freaks

powered by ThWboard 3 Beta 2.85-rc3
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek