GCF-Board

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

GCF-Board » Security » ungebetener Wlan Gast/windows netzwerk passw knacken? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
27.08.2006, 00:54 Uhr
smeagle

Foren Neuling


hallo,
ich hab ein riesen problem. meine eltern besitzen eine dsl leitung mit einem wlan router wo sich nun schon zum 2ten mal jemand eingewählt hat und kostenlos surft (80 % auslastung ! )
das netzwerk ist durch einen 128 bit WEP schlüssel gesichert ein einwählen "aus versehen" kommt daher nicht in frage.
da es jetz schon das 2te mal ist will ich nun wissen wer genau der übeltäter ist. es muss ja jemand in der direkten nachbarschaft sein.
alles was ich hab ist seine MAC adresse und seine ip. mit der ip kann ich über den explorer auf seinen rechner zugreifen der natürlich passwort geschützt ist.
gibt es eine möglichkeit diese passwort zuknacken? ich erhoffe mir damit irgendwelche informationen wer der ungebetene gast ist.
desweiteren will ich natürlich das sowas in der zukunft nicht mehr vorkommt. wie sichere ich mein WLAN? reicht eine WPA verschlüsselung schon aus?

danke schonmal für die antworten
mfg smeagle
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
001
28.08.2006, 17:39 Uhr
HyperThome

Foren Schüler


setz das Wlan mit einem 128bit WEP + Macadressenfilter sofern dein Accesspoint das kann. hinter den accesspoint setzt du einen VPN tunnel.


also die sicht als Wlan User =>


Wlankarte => Accesspoint => VPN Tunnel auf lokalen Server => DSL Modem

allerdings eine umständliche methode.. ansonsten noch eine RSA verschlüsselung zwischenschalten. allerdings sollte man sich über den sinn gedanken machen. versuchs mit nem macadressenfilter und ändere deinen WEP key regelmäßig.

mfg
--
knowledge is free
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
002
17.09.2006, 23:20 Uhr
Viego78

Foren Schüler


WPA bringt dir nicht wirklich mehr. Kannst halt hoffen, dass er damit nicht soviel anfangen kann. Am besten wäre natürlich das Routing des Kerls über einen unsichtbaren Proxy laufen zu lassen und alles was er macht mitlesen zu können. Wenn er doof genug ist und bzw unverschlüsselz Mails abruft, oder sich in irgendwelcehn Seiten einloggt, dann hättest du schon einen Ansatzpunkt
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
003
05.10.2006, 20:04 Uhr
HyperThome

Foren Schüler


durch die Methode von Viego78 würde ich mir auf jedenfall einen Spaß machen und alles offen lassen, ihn ein wenig "zur Hand gehen" im bezug auf mails oder Webseitenzugang die man über den proxi auch umleiten kann.

Kreativität ist gefragt.
--
knowledge is free
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
004
30.03.2021, 13:45 Uhr
Maxima

Foren Neuling


Update 2021!

Mit einer modernen NAC Lösung, also der richtigen, kann man problemlos alle angeschlossenen Netzwerkgeräte einsehen und es sorgt für eine sichere Netzwerkzugangskontrolle.

Am besten mal bei den Fachleuten von DMN Solutions nachfragen, die haben für unser gesamtes Firmennetzwerk eine effektive, sichere und transparente NAC Lösung gefunden. Natürlich alles Im Rahmen der aktuellen Gesetzkonformitäten und Datenschutzrichtlinien.

Ich bin mir sicher die finden auch für dich (euch) genau die NAC Lösung, welche die gesamte Komplexität deines Netzwerks optimal abdeckt: https://www.dmn-solutions.com/nac-loesung/

Alles Gute,
Gruß
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: -1-     [ Security ]  



German Computer Freaks

powered by ThWboard 3 Beta 2.85-rc3
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek