GCF-Board

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Memberlist || Home || Statistik || Kalender || Staff Willkommen Gast!

GCF-Board » Wissenschaft » Gottes Exitenz beweisbar? » Threadansicht

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]
100
07.01.2003, 00:20 Uhr
psychojoe

Foren Praktikant


Vererbung bedeutet Einfluss durch die Eltern. Eventuell durch Handeln aber auf jeden fall auf physikalischen Gesetzen basierent.
In diesem Fall könnte man dann so weit gehen, dass man sagt, dass allein durch Intelligenz und Instinkt, also auf rein geistiger Ebene, ohne aktives Handeln, was keinen physikalischen Gesetzen unterliegt, trotzdem eine physikalische Reaktion ausgelöst wird.
( Krankheit wird durch Übergabe des Erbgutes an Kind weitergegeben - 100% physikalisch erklärbar)
--
Waste of webspace in perfection: www.psychojoe.org
... if you don't go, you don't know
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
101
07.01.2003, 00:23 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


wir drehen uns rund im kreis... stellt wer nen maibaum auf ?
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
102
07.01.2003, 00:24 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


schon okay.
Es ist Zeit für "Red Forginforcer" (eher im Sinne, "Der Forcierer, des roten Schmiegutes", oder sonstidem erfinderrischem) sich mal anderen Dingen, wie Lesen zu widtmend.

Gute Nackt Jungs.
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
103
07.01.2003, 00:25 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


*roflmao*


ich geb auf ! du hast gewonnen. *prust*


(ich meine _nicht_ *prost*)
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.

Dieser Post wurde am 07.01.2003 um 00:26 Uhr von ToP-PaPPa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
104
07.01.2003, 00:26 Uhr
psychojoe

Foren Praktikant


Dass wir uns im Kreis drehen liegt daran, dass ihr meiner genialen Argumentation einfach nichts entgegenzusetzen habt :p *g*
--
Waste of webspace in perfection: www.psychojoe.org
... if you don't go, you don't know
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
105
07.01.2003, 00:27 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


bitte was ? du umkreist mich... :P
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
106
07.01.2003, 00:27 Uhr
psychojoe

Foren Praktikant


lol
--
Waste of webspace in perfection: www.psychojoe.org
... if you don't go, you don't know
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
107
07.01.2003, 00:28 Uhr
psychojoe

Foren Praktikant


ich bin der mittelpunkt des universums - alles dreht sich um mich
--
Waste of webspace in perfection: www.psychojoe.org
... if you don't go, you don't know
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
108
07.01.2003, 00:28 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


wenn du meinst... aber wieso bewege ich mich dann nicht ?
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
109
07.01.2003, 00:29 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


Ich habe kein Bock mehr auf Kindergeburtstag, da geh ich ja lieber auf mein eigens Board, obzwar nur 23 Posts geleistet wurden.

Wir wir beweisen uns immer weider gegenseitig, die Sachen wirklich sind.
Vielleicht ist das ja, dieser Wunsch nach irgendeinem Bedürfnis, das somit kompensiert wir, ODER irgend eine Verlangen was befriedigt wird.
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
110
07.01.2003, 00:30 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Hallo Echo ? Hallo Otto...
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
111
07.01.2003, 00:31 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


Komisch, also ich merek diese Lokomotion, die mir hilft nach diesem interesannten Buch zu schnappen.-Danke 'posychojoe'
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
112
07.01.2003, 00:34 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


*totumfall*
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
113
07.01.2003, 00:39 Uhr
psychojoe

Foren Praktikant


aaaah ja
--
Waste of webspace in perfection: www.psychojoe.org
... if you don't go, you don't know
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
114
07.01.2003, 00:44 Uhr
Merowig

Foren Geselle


@Red Forginforcer
http://www.logopaedie.de/
da werden ihnen geholfen *scnr*
--
Come on god. Answer me. For years I'm asking you why... why are the innocent dead and the guilty alive? Where is justice? Where is punishment? Or have you already answered. Have you already said to the world: 'Here is justice. Here is punishment. Here... in me...'
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
115
07.01.2003, 00:50 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


@Merowig
Na, stellt du uns auch deine Gay-Seiten zur Schau ?

Bitte lass künftig solche Super-Scherze.
Undaußerdem machst du dich nicht nur über meine Rechtschreibung lustig, sondern um die Leute, die wirklich behindert sind.
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
116
07.01.2003, 00:50 Uhr
outaspace
Schinder No. 1

Moderator
Foren Champion


muaaaah
--
Ich kann auch ohne Spaß Alkohol haben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
117
07.01.2003, 11:48 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


@ALLE
_______________________________________________________________
Das Topic wurde eröfnet von Ne-Du, unststellte folgende Kriterien da:
Zeitberechnung, und sogenannter "Freier Wille".
Aufgrund unerklärlichkeiten, exestiert für ihn gott.
Es wurden keine wesentlichen Fortschritte, vom Inhal sichtbar.
Ich, brachte einen großen Teil, von Religion bei, da ich darstellen wollte,
wie doof und fatal es ist, etwas unerklärlichem so einen Namen zu geben.
Beiträge zur Erziehung und über Konstruktivismus gaben uns einen weiteren Bereich,
über den wir nachdenken konnten.
Wichtige Sachen zur Psysick wurden von "psychojoe" erleutert.
Im Topic-Discus gabs es auch kleine 'Streitereien', weil jemand den nicht Zusammenhang zwischen
'Freier Meinung', Gott, Religion und Erziehung fand.
Und weil sich gewisse Leute über meine Rechtschreibung, belüstigten.

Hätte man Ne-Du's Topic nicht im einem kleinen Post beantworten können ?

Mir würde folgendes vorschweben "Wir werden nie wissen, was der Anfang und haben auch keinen freien Willen, da alles physikalisch begrünbar ist (acto/reacto), auch, was für vor dem (für uns)Anfang war, jedoch entzieht sich dies, unserer Vorstellungskraft, und lassen es als Ubekannt stehen, also geben dem lieber keinen Neuen Namen."
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
118
07.01.2003, 18:09 Uhr
Du-Nu
2nd GCF-Admin
Foren Geselle


Remoin,

so, nach einem Tag Pause poste ich heute mal wieder, was mir noch auf der Zunge brennt *g*

@ psychojoe

Den freien Willen auf die Evolution zurückzuführen ist meiner Meinung nach nicht richtig. Denn dann wäre unser freier Wille nur ein biologisch hoch komplexer Vorgang, der folglich determiniert ist. Wäre der Wille dann noch frei?
Ich meine, es ist klar, wir können Ihn weder berechnen, noch simulieren, und werden das niemals können, aber alleine die Tatsache, dass der freie Wille rational erklärt werden kann macht ihn nicht mehr frei (Wozu man sagen muss, nach meiner Theorie darf es – ohne Gott – keinen Zufall geben).
Ob Einzeller einen freien Willen haben ist mir ungewiss. Darüber will ich auch nicht spekulieren.
Auch weiterhin sagst Du der freie Wille ist „beeinflusst“ von außen, aber eben diese r teil des Willens ist nicht frei. Es geht mir um jenen kleinen Teil, der frei ist. Natürlich handeln wir meistens instinkt-gebunden, das bestreite ich ja auch gar nicht.
Nur weil der freie Wille meiner Meinung nach von Gott gegeben ist, heißt das aber noch lange nicht, dass er ihn steuert. Denn auch dann wäre er nicht frei. Vielmehr gab er uns die Möglichkeit, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen.
Mit dem Satz „Äussere Einflüsse (jeglicher Art) beeinflussen das Handeln des Einzelnen, das Handeln des einzelnen beeinflusst das Handeln aller und das Handeln aller bestimmt die Zukunft.“ schilderst du im Prinzip die Chaostheorie. Keine Frage, stimmt, müsste sich jedoch, ohne freien Willen oder göttliches Eingreifen, deterministisch verhalten.
Der Punkt an dem Du nun versuchst auf deine Weise Gott nachzuweisen, kann ich nicht ganz akzeptieren. Wenn Du fragst wo kommt alles her, beweist das wenig. Es könnte alles seit Ewigkeiten da gewesen sein, vielleicht stürzt das Universum auch regelmäßig in sich zusammen und entfaltet sich dann mit einem neuen Urknall neu? Da streitet sich die Wissenschaft ja.
Möglich ist es natürlich, dass der Urknall Gottes Werk war. Ich halte es für wahrscheinlich, doch leider beweist es nichts.

@ top-pappa

Lies mal meinen Auszug aus dem Brief an einen Atheisten, und mach Dir mal Gedanken darüber, was dort steht. Wer den freien Willen nicht anerkennt, macht sich sein Leben einfach.
Denkst Du eigentlich Gott musste einen Teil seiner eigenen Energie abgeben, um das Universum zu erzeugen? Oder hab ich dich falsch verstanden?
Wäre eine interessante Theorie, aber ich glaube Gott steht über dem EES ;-)

Später schreibst Du dann „wir sind nur marionetten eines gigantischen spiels“. Diese Frage hab ich mir auch schon gestellt, da war ich noch ganz klein. Ich habe mich lange damit beschäftigt und bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass da einfach „mehr“ sein muss.

@ red forginforcer

Wunder Dich bitte nicht, wenn die Leute dein Niveau nicht für angemessen halten. Es geht dabei nicht um die Sprachebene oder um’s Ausdrucksvermögen, nichtmals um die Qualität deiner Aussagen, sondern ganz einfach um deinen Umgangston.

Übrigens finde ich, dass wir nicht wirklich versuchen sollten den Ursprung von psychischen Krankheiten zu erörtern, nicht hier, denn um dieses Thema streitet sich die Wissenschaft auch. Was z.B. ist angeboren, war wird von psychischen kranken Eltern jedoch nur anerzogen? Belassen wir es bei einer rhetorischen Frage.

Achja, finde ich auch sehr interessant, dass gerade Du von „Kindergeburtstag“ redest.
„Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge und nimmst nicht wahr den Balken in deinem Auge?“ (Mt, 7, 3) (Ich fand es stilistisch hier besonders angebracht, an dieser Stelle die Bibel zu zitieren *g*)

Und Ne, Du, man kann meinen Post nicht mit einem Reply beantworten. Wenn Du nicht diskutieren willst, lass es halt.
--
Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht. (Lk 16, 10)

Dieser Post wurde am 07.01.2003 um 18:26 Uhr von Du-Ne editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
119
07.01.2003, 18:18 Uhr
ToP-PaPPa
Der, der den Hammer schwingt
Foren Papst


Du-Ne: Das Klammern an den freien Willen ist schlicht und ergreifend der verzweifelte Versuch, in dem Leben mehr zu sehen, als lediglich einen vorherbestimmten Ablauf.


Zitat:

Den freien Willen auf die Evolution zurückzuführen ist meiner Meinung nach nicht richtig. Denn dann wäre unser freier Wille nur ein biologisch hoch komplexer Vorgang, der folglich determiniert ist. Wäre der Wille dann noch frei?


Nö. Darum sage ich ja auch, dass es ihn nicht gibt. Es gibt Willen. Aber keinen _freien_ Willen.


Zitat:

Ich meine, es ist klar, wir können Ihn weder berechnen, noch simulieren, und werden das niemals können,


Gewagte Aussage. "Wir werden niemals mehr als 640kb Hauptspeicher brauchen."


Zitat:
aber alleine die Tatsache, dass der freie Wille rational erklärt werden kann macht ihn nicht mehr frei (Wozu man sagen muss, nach meiner Theorie darf es – ohne Gott – keinen Zufall geben).


Es gibt auch keinen Zufall. Und wenn es ihn geben würde, und Gott ihn verursachen würde, so wäre er kein Zufall mehr.
q.e.d


Zitat:

Ob Einzeller einen freien Willen haben ist mir ungewiss. Darüber will ich auch nicht spekulieren.


Wieso sollten sie einen freien Willen haben, wenn nichtmal wir einen haben ? *fg*



Es gibt übrigens auch Glaubensrichtungen, die zwar an Gott, dennoch aber auch an Vorbestimmung glauben...
--
If minds had anuses, blogging would be what your mind would do when it had to take a dump.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
120
07.01.2003, 18:30 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


@Du-Ne
Ich glaube ein Ahteist ist freier in seinem Denken, als du, obgleich er in
deinen Augen sich als Einfachmacher rutscht.
Immerhin, muss er sich nicht irgendetwas Gott nennen, und kann sich ganz normal auf sein Leben konzentrieren.
Ich bin der Meinung, das man nut zu dem Wort 'Gott' greifen muss, wenn man wirkllich nimmer weiter weiß.

Du darfst doch eigentlich nichts gegen meinem zu Tage tretenem Verhalten etwas sagen ??? Wieso gehst du nicht noch tiefer ? und wenn du dann zu dem Schluss gekommen bist, dass sogar irgendwelche Wellen jemanden beeinflussen, und selbst dann noch weitergehst, bis du schließlich zu dem tollen Wort 'Gott' kommst, durfte doch alles paletti sein.

Jemand der Gott als existent behauptet, hat entweder Irgendwelche unausgeglichenheiten, oder kann es nicht wahrhaben, das es unerklärliche Sachen gibt !

Und das mit den Krankheiten, trat nur auf, da mir nicht gan bewußt war, das Vererbung ja auch 100% physikalisch ist.
Wenn du dafür kein Verständnis hast, dürftest du das hier eigentlich nciht posten, sondern müsstest gelich zu den Großen Wissenschaftlern gehen, aber die würden dich wohl eher auslachen.
Oder ich haben icht verstanden, was du mit deiner Theorie bezwecken willst.
vermutlich beides.
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
121
07.01.2003, 18:36 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


Ich glaube auch, du mit deinem Denken nicht zu freiden bist Du-Ne.
Wieso machst du dir nicht mal eine Liste, und kreuzt genau an, was in deiner Hand lag, oder was andere über dich hinwegbestimmt haben ?
Dann kannst du dir genaue Pläne machen, was du an jedem Tag so erreichen willst, und Stück um Stück kommst du deiner Lbenslust näher.
Von den Sachen, mit denen du dich beschätigst, kann man, wenn man weitgenug kommt, verrückt werden.

Wenn du immer und immer weider sagst, es gibt kein freien Willen, bist du dann mit deinen nicht zu freiden ?
Und wenn du bei der Sache so tief gehst, genauso wie mit der Physik, dann tu das doch mal bitte mit meinem Verhalten.

Danke !
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
122
07.01.2003, 20:14 Uhr
MegaVolt

Foren Geselle


...ohne alles gelesen zu haben....

Es gibt eine ganze Menge, was nicht mit Formeln zu erklären ist oder evnt. garnicht vorstellbar ist. Aber deshalb ist meiner Meinung nach noch lange nicht die Existenz von Gott erwiesen...Ich denke, dass aus der wohl schwierigsten phil. Frage entstanden ist: Was ist der Sinn des Lebens? Oder Warum ist alles so wie es ist?
Die Fragen werden wohl auch in ferner Zukunft noch unbeantwortet werden...Es liegt aber nunmal in der Mentalität des Menschen, alles beantwortet haben zu wollen. Dann liegt es doch nahe, für Unerklärliches eine "höhere Macht" (ob wir sie Gott nennen oder net) verantwortlich zu machen...

Mal andersherum:
Auf die Frage: Wo kommen wir her? fand man keine Antwort, also mußte "Gott" wohl einen ersten Menschen gemacht haben...ach..wir brauchen ja noch einen 2. zum pobben....OK hat der erste halt aus seiner Rippe gezüchtet.....
Heute wissen wir nicht nur, dass es nicht so war, sondern auch, wie es wahrscheinlich gewesen ist... Ist damit schon bewiesen, dass es KEINEN "Gott" gibt??? Wohl nicht.

Ich denke, wenn etwas nicht verstanden werden kann, ist das eher ein Beweis dafür, dass die Menschheit noch nicht reif dafür ist, als ein Beweis für Gott...
Und die persönliche Meinung (obs Gott gibt oder nicht) ist wohl jedem selbst überlassen. Wenn jemand sowas wie einen Gott braucht, an den er/sie sich halten kann, oder dass er/sie hoffen kann, kann ich das verstehen. Mein Fall ist es nicht.....

Ich weiß nicht ob ich das Thema verpasst habe, aber EGAL......
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
123
07.01.2003, 23:05 Uhr
Duke

Foren Neuling



Zitat:
Du-Ne postete
[i]Moin,

deterministisch/determiniert (alles müsste - ohne Gott - determiniert sein).

???? "technik-deterministisch" ???????

"es wird häufig gesagt, daß Fernsehen unsere Welt geändert hat. In der gleichen Weise sprechen verursacht werden die Leute häufig von einer neuen Welt, eine neue Gesellschaft, eine neue Phase der Geschichte und - ' hervorgebracht ' - durch dieses oder diese neue Technologie: die Dampf-Maschine, das Automobil, die Atombombe [... ] für hinteres solche ganze Aussagenlüge einige der schwierigsten und ungelöstesten historischen und philosophischen Fragen [... ] ohne Gefühl selbst verbanden, zu fragen, ob es angemessen ist, irgendeine Technologie als Ursache, als, was Art der Ursache zu beschreiben, und in was Relation mit anderen Arten Ursachen.", (Williams, Raymond: Die Technologie und die Gesellschaft. In: Bennett, Tony (Hektogramm.): Populäre Erfindung. Technologie, Ideologie, Produktion, lesend. London/NY 1990, S. 9). Der Theorie WilliamspolarisiertzweiGrundeinstellungen: ' technologischer Determinismus ' gegen ' symptomatische Technologie ' (Ebd., S. 11ff.). - "technologischer Determinismusersatzmann für das Sozial, das ökonomische, das ideologische, schlägt die gelegentliche Autonomie der Erfindung und der Entwicklung" vor. (Heide, Stephen: Der Cinematic Apparat. In: ders.: Fragen des Kinos. London/Basingstoke 1981, S. 225ff).

oder

Determinismus(Lokale Eindeutigkeit)
Ein Algorithmus heißt deterministisch, falls die Wirkung
bzw. das Ergebnis jeder einzelnen Anweisung eindeutig ist
und an jeder Stelle des Ablaufs eindeutig der nächste
Schritt festgelegt ist.
Beispiel: (Binäres Suchen)

L=[ k1,k2,...,kn], k∈L ?
ALGORITHMUS bin_suche_ndet ;
BEGIN
Eingabe : k1,k2,...,kn,k ;
Li:=1 ; Re:=n ;
WHILE Li ≤ Re DO
M := random(Li,Re);
IF k=kM THEN RETURN M;
ELSE IF k < kM THEN Re:=M-1
ELSE Li:= M+1
END ;
RETURN 0;
END.

M wird hierbei nicht berechnet, sondern zufällig ausgewählt.
Die zufällige Auswahl wird als Elementaroperation bereitgestellt.
Das Ergebnis ist dabei nicht eindeutig ! Folglich
ist der Algorithmus nicht deterministisch.

Ursachen für nichtdeterministisches Verhalten sind

Nichtdeterminismus in den Elementaroperationen oder
Nichtdeterminismus in den Ablaufstrukturen.
Universalität

Ein Algorithmus soll nicht nur ein spezielles Problem lösen,
sondern eine möglichst allgemeine Problemklasse.
Beispiele: Suchen, Sortieren, Optimieren,
Gleichungen lösen, ...

Komplexität
Die Komplexität eines Algorithmus wird nach dem Verbrauch
von Rechenzeit und Speicherplatz eingeschätzt. Einfluß auf
die Ausführungszeit haben

die Anzahl und die Struktur der Eingabedaten,
der Aufbau des Algorithmus,
der zur Ausführung eingesetzte Rechner.
Wir idealisieren diesen Ansatz und lassen den Rechner außer
Betracht.

Definition:
Es sei A ein Algorithmus und e die Eingabe für eine spezielle
Problemausprägung der Größe n. Ferner sei E die Menge aller
möglichen Eingaben. t(A;n;e) bezeichne die Anzahl der auszuführenden
Elementaroperationen bei der Ausführung von A
bzgl. der Eingabe e. Dann verwenden wir:

Tmin(A;n) := min { t(A;n;e)}, (best case)
e∈E
Tavg(A;n) := Σ{ t(A;n;e)}/ |E| , (average case)
e∈E
Tmax(A;n) := max { t(A;n;e)}, (worst case)
e∈E
als Komplexitätsmaße für den Algorithmus A.
Beispiel:
Eingabe : x1,x2,...,xn ; /* xi ∈R, i ∈ {1,2,...,n} */
n
Ausgabe : s:= Σ xi ;
i=1
Elementaroperationen : := , <, +

In unserem Fall ergibt sich:
Tmin(A;n) = Tmax(A;n) = Tavg(A,N) = 5n+3.
Die folgende Tabelle veranschaulicht diese Gleichung:
Eingabe : x1, . . . ,xn EO
S:=0; j:=0; 2
WHILE j<n n+1
DO j:=j+1; 2n
s:=s+xj; 2n
Ausgabe : s ;

Im Allgemeinen ist eine exakte Berechnung der Komplexität
nicht möglich,sondern nur eine Bestimmung ihrer Größenordnung.
Es ist klar, daß die Komplexität mit der Größe n wächst.

Definition: (Wachstumsklassen)

Es sei P die Menge aller Funktionen
f : N → R
und es sei g∈P. Dann ist
O(g) = {f∈P: l i m f(n)/g(n) ≤ c},
n→∞
U(g) = {f∈P : l i m f(n)/g(n) ≥ c},
n→∞
θ(g) = O(g) ∩ U(g),
wobei c eine gewisse Konstante ist.
f ∈ O(g) bedeutet, f(n) wächst höchstens so schnell wie g(n).
f ∈ U(g) bedeutet, f(n) wächst mindestens so schnell wie g(n).
f ∈ θ(g) bedeutet, f(n) wächst genauso schnell wie g(n).
Beispiel: (Binäres Suchen)
ALGORITHMUS bin_suche ; /* EO */
BEGIN /* */
Eingabe : k1,k2,...,kn,k ; /* */
Li:=1 ; Re:=n ; /* 2 */
WHILE Li ≤ Re DO /* 1(+1)s.u. */
M :=(Li+Re)div2; /* 3 */
IF k=kM THEN RETURN M /* (1)
ELSE IF k < kM THEN Re:=M-1 /* 3 */
ELSE Li:= M+1 /* (2) */
END ; /* */
RETURN 0 ;
/* (+1)s.o., für den letzten */
END. /* negativen Test Li ≤Re */
Die WHILE-Schleife werde w(n,e)-mal durchlaufen. Dann ist
t(bin_suche;n;e)≤7*w(n,e)+3.
Wir schätzen w(n,e) nach oben ab :
w(n,e)≤ wmax(n),
wobei wmax(n) die kleinste obere Schranke für die Anzahl der
Durchläufe für alle Folgen (k1,...,kn) der Länge n sein soll.
Es gilt sicherlich:
w(n,e) ≤ n ∀ e∈E,
d.h. es gibt eine kleinste obere Schranke, für die gelten muß:
wmax(n) ≤ 1+wmax(n/2), falls n gerade ist,
≤ 1+wmax((n+1)/2), falls n ungerade ist,
da bei ungeradem n:
wmax ≤ max{1+wmax((n+1)/2), 1+wmax((n-1)/2)}
und da wmax(n) monoton nichtfallend ist.
Lemma:
Es sei 2l < n ≤ 2l+1, l∈N, dann gilt:
wmax(n)≤ l+2.
Beweis: (vollständige Induktion)
Anfangsschritt : k=0, n=2.
⇒ Li=1,Re=2 und die Schleife wird höchstens
2=(l+2)-mal durchlaufen.
Induktionsannahme : 2l< n ≤ 2l+1 ⇒ wmax(n)≤ l+2.
Induktionsschritt : Es gelte 2l+1 < n ≤ 2l+2. Für gerades n gilt
laut Induktionsannahme:
wmax(n) ≤ 1+wmax(n/2) ≤ 1+(l+2), da 2l< n/2 ≤ 2l+1
Es sei n ungerade. Dann gilt
wmax ≤ 1+wmax((n+1)/2),
2l+1 < n ≤ 2l+2
⇔ 2l+1 < 2m+1 < 2l+2 für ein gewisses m
⇔ 2l+1 < 2m+2 ≤ 2l+2
⇔ 2l < m+1=(n+1)/2 ≤ 2l+1.
Lt. Induktionsannahme gilt :
wmax((n+1)/2)≤ l+2
und folglich
wmax(n) ≤ l+3. g
Es ergibt sich insgesamt mit 2l < n ≤ 2l+1 :
t(bin_suche;n;e) ≤ 7*w(n,e)+3
≤ 7*(l+2)+3
≤ 7*log2(n) + 17.
Wenn f(n)=a*g(n) + b, wobei
lim f(n)= lim g(n) = ∞ ,
n→ ∞ n→ ∞
so gilt
lim f(n)/g(n)= lim (a*g(n)+b)/g(n)= a.
n → ∞ n → ∞
Auf unser Beispiel angewendet heißt das mit:
f(n)=max t(bin_suche;n;e)=Tmax(bin_suche;n) mit e ∈ E
und g(n)= log2(n) :

Tmax(bin_suche;n) ∈ O(log2(n)).
Komplexitätsklassen:(dto. für U(.) und θ(.))
O(1) Konstante Komplexität, unabhängig von n
O(logx(n)) Logarithmische Komplexität
O(n) Lineare Komplexität
O(n logx(n)) Leicht überlineare Komplexität
O(nm) Polynomiale Komplexität
O(an) Exponentielle Komplexität, a>1
Die O-Notation beschreibt das Komplexitätswachstum für
große n:

für große Problemausprägungen sind Aussagen durch O(.)
relativ genau zutreffend,

bei kleinen Problemausprägungen kommt den konstanten
Faktoren und Summanden größere Bedeutung zu ; O-Aussagen
sind ungenau.

Entschuldigung es war nicht kürzer zufassen!

MfG
M.A

P.S. Ich Danke dir Duke das ich dein Account benutzten durfte!!
Wir sehen uns M.A


--
Der Verfasser weist ausdrücklich darauf hin, daß zum richtigen Verständnis des Einzelstichworts bisweilen das Verständnis des Gesamtzusammenhangs nötig ist. Folgen Sie daher bitte den entsprechenden Verweisen (Links)!

Dieser Post wurde am 07.01.2003 um 23:11 Uhr von Duke editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
124
08.01.2003, 00:43 Uhr
Red Forginforcer

Foren Schüler


"Wer Rechtschreibfehler findet der darf sie Behalten !" - Das muss ich unbedingt in meine Signatur einbringen.
Bei den Sachen, die Duke gepostet hat, muss ich passen.
Ich habs mir auch nicht wirklich durchgelesen, aber auf dem ersten blick, checke ich da nicht allzuviel von. Versteht ihr alle es ???
--
Habt ihr lust mit Cash einzusacken und Muschies auszuziehen ?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Message || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen || IP
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]     [ Wissenschaft ]  



German Computer Freaks

powered by ThWboard 3 Beta 2.85-rc3
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek